„Uns geht's ja noch gold“

Das Rostocker digitale Tagebuch

In Liebesdingen

Fiona vom Gerberbruch ist verunsichert und wie überhaupt viele an diesen Tagen, weiß sie weder ein noch aus. Wie soll sie es ihm sagen? Die Zeiten sind unpassender, wie sie unpassender nicht sein könnten:

Lass uns nicht streiten Nys, nicht heute an diesem besonderen Tag.
Steht auf, nimmt ein Kissen und schiebt es unter ihr Kleid. Entdeckt einen Spiegel, geht dorthin und streichelt liebevoll über ihren Bauch.

Wie gut es mir steht.
Dreht sich von links nach rechts. Bewundert die Rundungen.

Ich wusste es. Wenn er mich jetzt so sehen könnte.
Streckt ihren Bauch nach vorn und geht einige Schritte. 

So fühlt es sich also an. Ich wusste es. Wann sag ich es ihm? Wann sag ich es ihm? Wann?
(Singt)
Liebe hilft
Liebe gibt
Das Herz
Wird siegen
Wir, du
Ich und du.
Ein Heim
Wird sein
Du und ich
Wir, du
Ich und du.
Verziehn
Die ganze
Krakelei
Im Wudu-
Zauberland
Wir sind eins.

– Spinnereien –
Ich liebe sie.
Auf dem Fluss das Wohnhaus
Staunend Land und Leute
Unstillbar die Weite.

– Fantasien –
Ich liebe sie.
Tief unendlich breit das blaue Meer
Sternenschau
Ufos nah und fern.

– Träumereien –
Ich liebe sie.
Geradezu ins Paradies.
Wenn nur bei dir ich liegen darf.
Wenn nur mit dir ich fliegen kann.
Und Dich spüren
Hand in Hand.                                                

Verse, Reime, Anapäste
Können kommen
Blatt für Blatt.
Werden wahrgenommen
Laut und stark
Einzig unbenommen
Laut und stark
Wir lieben uns.
Unser Ziel
Sehnsuchtsvoll
Zum Gipfel hin
Hoch und weit
Wie und wo
Wir lieben uns.
Laut und schwach
Stark und wach
Sehen uns
Gehen heim
Als Paar im Schritt
Als Paar umarmt
In der Stunde
Ohne Angst und Sorgen
Zukunft unser Ziel.
Wir lieben uns.
Wir lieben uns.
schreit
Nyyyyys!

Eine Kooperationsarbeit des Literaturhaus Rostock e.V mit dem Kempowski Archiv Rostock e.V.