„Uns geht's ja noch gold“

Das Rostocker digitale Tagebuch

Die Welt

Stell dir vor die Welt,
wie sie dir gefällt.

Nimm Rücksicht nicht
auf mich, auf dich.                                                   

Träume solange
der Atem hält.

Schreibe so tief
der Mut dich führt.                                                  

Trinke so viel
der Rachen füllt.

Spreize die Hände
mit allen Gaben.
Du kannst alles wagen.

Du bist Du.
Heute und morgen.
Sei bereit für mehr.

Du bist sie.
Der Schmerz steht
geschrieben.

Verpasse nichts.
Friedlich im Kreis.

Gieße die Tulpen.
Springe von Bord.                                   

Geduldig der Tag
zur Mitte.

Umarme die Welt,
wie sie dir gefällt.

Eine Kooperationsarbeit des Literaturhaus Rostock e.V mit dem Kempowski Archiv Rostock e.V.